Willkommen...


Bei dem Berufsbild des Berufskraftfahrers oder der Berufskraftfahrerin handelt es sich um eine anerkannte dreijährige duale Ausbildung, die mit einer Abschlussprüfung bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer endet. Sie ist dual, weil zum einen praktische Kenntnisse und Fertigkeiten in dem Ausbildungsbetrieb vermittelt werden und zum anderen das theoretische Wissen in der Berufsschule vertieft wird.

Ausbildungsziel ist der Erwerb eines Führerscheins der Klassen C, CE1, CE oder D, DE1 bzw. DE, der dem Auszubildenden die Möglichkeit gibt, im gewerblichen Güterkraftverkehr oder im Personenverkehr als Berufskraftfahrer eingesetzt zu werden.

Wenn der Motor im Klassenzimmer das Lehrbuch ergänzt…


Volvo Trucks und REWE ermöglichen die praxisnahe Ausbildung von Berufskraftfahrern.

Größer als eine Schultasche und lehrreicher als so manches Buch: ein Messemotor der Marke Volvo Trucks ist das neue Herzstück der fachlichen Ausbildung von 240 Berufskraftfahrern und Fahrerinnen an der
Werner-von-Siemens-Schule. Dank einer Kooperation der REWE Logistikregion Mitte-Nord und des Volvo Group Truck Centers West wurde das Geschenk an die Schule übergeben. 

Jobbörse im Forum Wetzlar


Nach einem großen Erfolg im vergangenen Jahr startet die Jobbörse 2013 wieder vom 23. bis 25. Mai!

Ein attraktives Programm, informative Fachvorträge, Aktionen und natürlich Speedcoaching stehen allen Interessierten zur Verfügung. Mit über 30 Ausstellern bieten wir Schülern und Studenten die Möglichkeit, sich vor Ort und direkt bei den Unternehmen zu informieren.

Beweg was - werd Busfahrer!


Berufskraftfahrer oder Fachkraft im Fahrbetrieb: Beweg was - werd Busfahrer! Dort arbeiten, wo andere Urlaub machen. Niemanden im Regen stehen lassen. Den Bus der Nationalelf von A nach B bringen. Busfahrer steuern Reise- und Schulbusse, sind im Nah- und Fernverkehr unterwegs und genießen das tägliche Vertrauen von Millionen Menschen. Der neue Imagefilm zur bdo-Ausbildungskampagne „Beweg was - werd Busfahrer" stellt den Beruf vor und zeigt die unterschiedlichen Ausbildungswege, die Interessierte einschlagen können.