Willkommen

Drucken

Bei dem Berufsbild des Berufskraftfahrers oder der Berufskraftfahrerin handelt es sich um eine anerkannte dreijährige duale Ausbildung, die mit einer Abschlussprüfung bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer endet. Sie ist dual, weil zum einen praktische Kenntnisse und Fertigkeiten in dem Ausbildungsbetrieb vermittelt werden und zum anderen das theoretische Wissen in der Berufsschule vertieft wird.

Ausbildungsziel ist der Erwerb eines Führerscheins der Klassen C, CE1, CE oder D, DE1 bzw. DE, der dem Auszubildenden die Möglichkeit gibt, im gewerblichen Güterkraftverkehr oder im Personenverkehr als Berufskraftfahrer eingesetzt zu werden.

Die Schulungen zum Führerscheinerwerb finden in Fahrschulen statt, wie du es vielleicht bereits vom PKW-Führerschein her kennst.

Kann ein Ausbildungsbetrieb nicht alle Fähigkeiten in seinem Haus vermitteln, gibt es die Möglichkeit die Ausbildung im Rahmen eines Verbundes oder einer Kooperation zu organisieren.

Die Ausbildungsinitiative versteht sich als Organisator eines Netzwerkes von an der Ausbildung beteiligten Firmen und Organisationen mit dem Zweck der Findung und Förderung von Jugendlichen, die eine Ausbildung als Berufskraftfahrer anstreben.

Wir suchen engagierte junge Menschen, die mit freundlichem und hilfsbereitem Wesen Güter zu Industrie- oder Handelsunternehmen transportieren oder im Personenverkehr die Busfahrt zur Arbeit, in den Urlaub oder eine Studienfahrt zu einem positiven Erlebnis werden lassen.

Hast Du Interesse?

Dann melde Dich!